Kunstgenuss in der VVB-Filiale in Dillingen

Die VVB präsentiert vom 24. März bis 27. April Werke des Künstlers Peter Becker

Erneut verschönern die Werke eines regionalen Künstlers die VVB-Filiale in Dillingen. Am 23. März durfte Mathias Beers, Vorstandsvorsitzender der Vereinigten Volksbank eG, gemeinsam mit Pascal Gran, Leiter der VVB Filiale in Dillingen, zahlreiche kunstinteressierte Gäste bei einer Vernissage des Nalbacher Künstlers Peter Becker begrüßen.

„Seine Kunst beginnt mit dem Sehen, Sammeln, Beobachten, Wahrnehmen, Spielen. Er sammelt Kronkorken, alte Zeitschriften und Bücher, gebrauchte Blechdosen, Zigarettenpackungen und vieles mehr. Irgendwann packt es ihn und dann geht es los. Neben künstlerischer Ausdruckskraft, gehören handwerkliches Können, das Spielen mit dem Material, aber auch Konsequenz und Disziplin zum Arbeitsprozess. Er fügt das Alte zu einem neuen Ganzen und gibt dem Alten neue Bedeutung. Das Ergebnis seines präzisen Hinschauens sind seine Kompositionen, beschreibt der Laudator, Paul Sommer-Landt, die Kunst seines langjährigen Freundes.

Wenn man Peter Becker die Frage stellen würde, ob er ohne Ausstellungen und Verkauf weiter malen würde, wäre seine Antwort: „Das täte ich wohl. Weil es mich glücklich macht, wenn Farben und Striche nach und nach ein Bild ergeben und meiner Vorstellung Gestalt geben.“

Mit dieser Ausstellung bietet der Künstler einen spannenden Ausflug in die Kunstwelt. Viele seiner Bilder erzählen Geschichten und wecken Erinnerungen jedes einzelnen. Die Arbeiten können während der Servicezeiten bis zum 27. April in der VVB Filiale Dillingen (Am Markt) bestaunt werden.

„Wir freuen uns, dass wir diese ausdrucksstarken uns faszinierenden Werke in den nächsten Wochen präsentieren dürfen", so Pascal Gran, Leiter der VVB-Filiale in Dillingen. „Zum einen möchten wir dadurch das kulturelle Angebot in unserer Region bereichern, und zum anderen auch die örtlichen Künstler unterstützen, so Gran.

Die VVB freut sich auf viele Kunstinteressierte und lädt Sie herzlich ein, die Werke für sich zu entdecken.

Bildtext (VVB, Sandra Schreier, Abdruck honorarfrei)