Die VVB rät: Jetzt noch 1,75 Prozent Garantiezins sichern

Wer mit dem Gedanken spielt, etwas für seine Zukunftsvorsorge zu tun, der sollte sich beeilen. Denn nur wer bis zum 31.12.2014 eine private oder betriebliche Altersvorsorge abschließt, kann sich noch den Garantiezins von 1,75 % sichern. Anschließend sinkt der Zins auf 1,25 % - so steht es im „Gesetz zur Absicherung stabiler und fairer Leistungen für Lebensversicherte (Lebensversicherungsreformgesetz – LVRG)“, das am 6. August 2014 in Kraft getreten ist.

Mit dem Gesetz möchte der Gesetzgeber insbesondere die garantierten Leistungen für die Versicherten dauerhaft sichern. Der neue Garantiezins - auch Rechnungszins genannt - gilt übrigens für alle Anbieter von Lebensversicherungen gleichermaßen. Der einmal vereinbarte Garantiezins ist bis zum Ende der Laufzeit des Vertrages gültig. Deshalb: Schnell handeln und sich noch in diesem Jahr die 1,75 % Verzinsung sichern. Wichtig zu wissen: Für alle schon bestehenden Verträge ändert sich nichts. Hier gilt weiterhin der bei Vertragsabschluss garantierte Zins. Und: Über die Gesamtleistung eines Vertrages sagt der Garantiezins wenig aus. Hinzu kommen Überschussbeteiligung, Schlussüberschussbeteiligung und die Beteiligung an den Bewertungsreserven. So kommen bei der R+V Lebensversicherung AG für das Jahr 2014 beispielsweise attraktive 3,9 % zusammen.

Lebens- oder Rentenversicherung: auch weiterhin eine gute Entscheidung

Unabhängig von der Garantiezinsanpassung: Die private und betriebliche Altersversorgung ist und bleibt attraktiv. Denn eine Lebens- oder Rentenversicherung bietet viele Vorteile: Garantierte Leistungen über die gesamte Laufzeit, garantierte Rentenzahlungen bis zum Lebensende und einen eingebauten Todesfallschutz.

Kunden setzen auf Sicherheit

Sicherheit und Leistungen bis zum Lebensende sind für die Deutschen ganz eindeutig die zentralen Auswahlkriterien bei ihrer privaten Altersvorsorge. Das belegt die aktuelle Umfrage „Blickpunkt private Altersvorsorge“ von TNS Infratest. Konkret: Der Aspekt „Sicherheit“ rangiert mit 76 % unangefochten an erster Stelle, gefolgt von „Leistungen bis zum Lebensende“ (44 %). Erst weit dahinter folgen „Flexibilität“, „Staatliche Förderung“ oder das Thema „Rendite“. „Selbst wer sich daher erst 2015 für eine Lebensversicherung entscheidet, trifft eine gute Wahl und hat bei R+V zudem die Gewissheit, seinen Vertrag bei einem der stabilsten und finanzstärksten Lebensversicherer abzuschließen“, so Hans-Joachim Meyer, stellv. Vorstandsvorsitzender der Vereinigten Volksbank eG.

Auf den Punkt: Die Vorteile der Lebensversicherung

- Lebensversicherungen sind sicher – darüber wacht auch die staatliche Finanzaufsicht BaFin.

- Beiträge und Leistungen sind bei klassischen Lebensversicherungen über die gesamte Vertragslaufzeit garantiert.

- Wer eine Auszahlung in Form einer Rente wählt, erhält diese lebenslang – das schafft finanzielle Planbarkeit.

- Nur Lebensversicherungen bieten eine Absicherung gegen existenzielle Risiken, z.B. um bei Berufsunfähigkeit den eigenen Lebensstandard zu erhalten oder im Todesfall die Hinterbliebenen finanziell abzusichern.

- Lebensversicherungen sind flexibel: Beitragspausen, Zuzahlungen, Teilentnahmen – der Kunde hat viele Möglichkeiten, den Vertrag seiner aktuellen Lebenssituation anzupassen.

- Lebensversicherungen erreichen bei R+V eine hohe Gesamtverzinsung: Die R+V Lebensversicherung AG bietet für 2014 beispielsweise attraktive 3,9 %.

- Langfristige Vorsorge über Lebensversicherungen wird vom Staat steuerlich gefördert.

 

 

Foto (Abdruck honorarfrei, Fotografin: Iris Maurer)

Bildtext:

Hans-Joachim Meyer, stellv. Vorstandsvorsitzender der VVB