Zur inneren Ruhe finden - Pfad der Sinne e.V.

„viele schaffen mehr“ verhilft zu einer Wasserspringschale


Eine einzigartige Aktion sorgt weiterhin für Aufsehen: "viele schaffen mehr'' heißt die Botschaft, die von der Vereinigten Volksbank eG (VVB) initiiert wurde. Über diese Spendenplattform können Vereine und Organisationen Gelder für gemeinnützige und karitative Projekte sammeln. Auch der Pfad der Sinne e.V. hat diese Möglichkeit genutzt um für ihr saarlandweites Projekt „Mensch und Natur“ ein weiteres Medium - eine Wasserspringschale - zu erwerben. Insgesamt kam ein stolzer Betrag von 2.205,00 Euro zusammen. Dieser setzt sich aus zahlreichen privaten Spenden und einem Bonus der VVB zusammen.

Zur inneren Ruhe finden

Unter dem Motto"Inspirieren-experimentieren-kommunizieren-Lebensfreude spüren" erreicht der Verein "Pfad der Sinne e.V." mit seinem mobilen Wald-Projekt ältere, bewegungseingeschränkte und benachteiligte Menschen in Institutionen und Einrichtungen und ermöglicht diesen eine barrierefreie, sinnliche und bewusste Wahrnehmung. „Eine Wasserspringschale ist das ideale Medium mit Klängen und Elementen zu experimentieren und durch aktives Handeln Ruhendes zu beleben. Die dabei freiwerdenden Schwingungen haben gleichzeitig auch eine meditative Wirkung. Ein Kuriosum zum ganzheitlichen Gebrauch der Sinne,“ so Alexander Deutsch, Initiator des Projektes und Vorstandvorsitzender des Pfad der Sinne e.V.

Sven Andres, Verantwortlicher für die Online-Plattform „viele schaffen mehr“ bei der Vereinigten Volksbank eG staunte bei der Spendenübergabe nicht schlecht, als er in einem Seniorenheim von den Vereinsmitgliedern in einen Raum geführt wurde, der einem „echten Wald“ kaum nachsteht. Die Wasserspringschale hat dort bereits einen festen Platz eingenommen und komplettiert das Projekt nun in Gänze.


Das Modellprojekt stellt durch seine ganzheitlich geprägte Konzeption, dem zentralen wahrnehmungsorientierten Ansatz, sowie der sozialpädagogischen, ökologischen und kulturell-gesellschaftlichen Ausrichtung eine außergewöhnliche Erfahrungsgrundlage dar.

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter http://www.pfaddersinne.de

Gemeinsam gute Ideen verwirklichen

Die VVB ruft weiterhin alle Vereine und gemeinnützige Einrichtungen aus der Region auf, Projektideen einzureichen. Seien die Wünsche klein oder groß – ab einer Finanzierungssumme von 500,00 Euro kann bereits ein Projekt eingestellt werden – die Höchstsumme liegt bei 20.000 Euro.

Der Projektablauf funktioniert nach einem einfachen Prinzip: Nach der Vorbereitungsphase folgt eine zweiwöchige Startphase, in der die Vereine Fans sammeln. Nur die Projekte, die genug Fans erreichen, werden für die Finanzierungsphase freigeschaltet. Ab diesem Zeitpunkt können die Menschen in der Region ihren finanziellen Teil zum Zustandekommen des Projektes beitragen. Dafür können sie sich ein ideelles Dankeschön aussuchen, welches sich die Projektinitiatoren ausdenken. Zudem unterstützt die VVB die eingestellten Projekte, indem jede eingehende Spende ab 5,00 Euro mit weiteren 5,00 Euro bezuschusst wird (einmalig pro Projekt und Spender).

Alle Infos und einen Erklärfilm finden Sie unter www.meine-vvb.viele-schaffen-mehr.de.

Bildtext: (Aufnahme: Sandra Schreier (VVB), Abdruck honorarfrei)

Pfad der Sinne e.V. freut sich über die neue Wasserspringschale

Sven Andres, Verantwortlicher für die Online-Plattform „viele schaffen mehr“ und Alexander Deutsch, Initiator des Projektes und Vorstandvorsitzender des Pfad der Sinne e.V. mit weiteren ehrenamtlichen Mitgliedern bei der Spendenübergabe.

Ansprechpartner für die Presse:

Sandra Schreier, Vereinigte Volksbank eG, Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

Tel. (06897) 956-1151, E-Mail: sandra.schreier@meine-vvb.de