Vereinigte Volksbank präsentiert ihre neu gestaltete Filiale in Kleinblittersdorf


Der 1. Juni 2018 wird sicherlich für immer ein historisches Datum für die Gemeinde Kleinblittersdorf darstellen. „Nie hätte ich erwartet, dass wir in Kleinblittersdorf von einer Überschwemmung betroffen sein könnten“, sagte Mathias Beers, Vorstandsvorsitzender der Vereinigte Volksbank, als er am 18. Januar 2019 mit vielen Gästen und Mitarbeitern die Neueröffnung der Filiale feierte. Bürgermeister Stephan Strichertz ließ den Katastrophentag noch einmal Revue passieren: Die Meteorologen hatten ein Unwetter weiter nördlich vorhergesagt. Als er mitten in der Nacht von der Feuerwehr aus dem Bett geklingelt worden sei, habe sich ihm ein Bild der Zerstörung präsentiert.

Davon war auch die Filiale der VVB in der Elsässer Straße betroffen. Regionaldirektor Roland Herget, der genau an diesem Tag die Zuständigkeit für die Filiale Kleinblittersdorf erhalten hatte, schilderte sein Erleben und das Erstaunen über die hervorragende Arbeit der Feuerwehr und der anderen Hilfskräfte. „Nach dem Katastrophenwochenende waren die Räumlichkeiten montags bereits vom Schlamm befreit. Arbeiten konnte man darin jedoch nicht mehr“, so Herget. Die Mitarbeiter um Filialleiter Robert Suffize richteten sich in einem zugigen Durchgang ein, um den Kundenservice aufrecht zu erhalten. Ihr Einsatz für die Kundschaft wurde von allen Rednern besonders hervorgehoben.

Ein halbes Jahr später sieht es aus, als sei nie etwas geschehen - die Filiale präsentiert sich in moderner und aufgeräumter Weise. Mit einem Investitionsvolumen von 450.000 Euro wurden die ausgeführten Arbeiten fast ausschließlich von Unternehmen und Handwerkern aus der Region übernommen. Erfreulicherweise hat die Elementarschadensversicherung der Bank die Wiederherstellungskosten übernommen.

Zum Abschluss des offiziellen Teils wurden die Räumlichkeiten durch die Pfarrer Gerd Schroer (evangelische Kirche) und Mathias Scheer (katholische Kirche) gesegnet. Als Zeichen der Hoffnung, dass sich solch ein Schadensereignis nicht wiederholen wird, entzündeten sie eine Kerze.

„Kleinblittersdorf wird für die VVB immer ein wichtiger Standort bleiben. Von hier aus betreuen wir mehr als 5.000 Kunden“, so bekannte sich VVB-Chef Mathias Beers zum Standort. Die gute Verbindung drückt sich auch durch das alljährliche Kinderfest aus, das 2019 an jenem denkwürdigen Datum, dem 1. Juni 2019, stattfinden wird.

Die kleine Feierstunde anlässlich der Wiedereröffnung wurde durch das Akustik-Duo "Zephyrsky", bestehend aus Philipp Herget und Justin Hayo, musikalisch umrahmt. Die begabten Jungkünstler aus dem Saarland sorgten mit ihrem unverfälschten und akustischen Sound für eine entspannte Atmosphäre und gaben dem Nachmittag eine besondere Note.

Das Team der Filiale Kleinblittersdorf freut sich, Sie in den neuen Geschäftsräumen begrüßen zur dürfen.

Foto (Abdruck honorarfrei, VVB)
Bildtext:

Pressefoto 1:
Vorstandsvorsitzender der VVB, Mathias Beers, begrüßt alle Gäste herzlich zur Wiedereröffnung der Filiale in Kleinblittersdorf

Pressefoto 2:
Roland Herget, Regionaldirektor der VVB, und Bürgermeister Stephan Strichertz lassen in ihrer Rede ein Stück weit die Unwetterkatastrophe von Juni 2018 für alle Gäste Revue passieren

Pressefoto 3:
Ökumenische Segnung der Filiale durch die Pfarrer Gerd Schroer (evangelische Kirche) und Mathias Scheer (katholische Kirche)

Pressefoto 4:
Schöne Atmosphäre bei der Wiedereröffnung der Filiale in Kleinblittersdorf