VVB begrüßt neue Azubis

Zum 1. August 2019 durfte die Vereinigte Volksbank (VVB) 7 neue Berufsstarter, die eine Ausbildung, ein Studium oder ein Jahrespraktikum antreten, herzlich willkommen heißen. Als Ausbildungsbetrieb eröffnet die VVB zurzeit 17 jungen Menschen eine berufliche Perspektive in dem Berufsbild Bankkauffrau/-kaufmann sowie in Form eines dualen Studiums.

Die VVB, mit Hauptsitz in Saarlouis, ist mit knapp 600 Mitarbeitern und mit über 40 Filialen die erste Volksbank an der Saar, gegründet am 1. März 1868 als “Kreditverein des Warndt”. Auch in diesem Jahr wurde die VVB mit der Auszeichnung „BESTE BANK vor Ort 2019, 1. Platz in Saarbrücken und Saarlouis“ prämiert. „Über dieses Qualitätssiegel freuen wir uns sehr, denn letztlich profitieren unsere Kunden von der Beratungsqualität, die unsere gut ausgebildeten Mitarbeiter täglich erbringen. Ebenfalls sind wir von der Servicestelle Leben und Arbeiten im Saarland wiederholt als „Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet worden. Das spiegelt die auf Dauer angelegte Mitarbeiterorientierung in unserer VVB wider,“ so Edgar Soester, stv. Vorstandsvorsitzender.

Herzlich willkommen - Begrüßungsworkshop

Die ersten Hürden haben die „Neubanker“ bereits erfolgreich bewältigt: Bei gemeinsamen Einführungs- und Kennenlerntagen stand neben einem ersten Eindruck von der vielfältigen Arbeit unter anderem ein Austausch mit den derzeitigen Auszubildenden und eine Azubi-Rallye durch die einzelnen Abteilungen in der Hauptstelle auf dem Programm. „Mit unserem Einführungsworkshop haben wir auch schon in den vergangenen Jahren sehr gute Erfahrungen gesammelt. So zeigen wir den Azubis von Beginn an, dass bei uns Begeisterung, Flexibilität, Vertrauen und Kompetenz eine große Rolle spielen,“ freut sich Melanie Jäger, Ausbildungsleiterin der VVB, über den guten Start ihrer Schützlinge.

VVB setzt auf intensive Betreuung und praxisnahes Training in der Kundenberatung

Bei der VVB steht eine praxisnahe Ausbildung in den Filialen sowie in den verschiedenen Bereichen der Bank - die ergänzt wird durch qualitativ hochwertigen inner- und überbetrieblichen Unterricht - im Mittelpunkt. Die Azubis werden mit Trainings, Workshops und Coachings intensiv auf ihre Tätigkeit in der Kundenberatung vorbereitet. „Dadurch ist gewährleistet, dass unsere Auszubildenden den Anforderungen gewachsen sind, die im späteren Berufsleben auf sie zukommen,“ erklärt Petra Uhl, Direktorin Personal bei der VVB. „Auch selbständiges Arbeiten wird geübt, etwa bei der Bearbeitung themenbezogener Projekte oder der eigenständigen Erstellung von Präsentationen,“ so Uhl.

#seikreativ

BEWIRB DICH BEI UNS!

Egal wie – egal von wo!

Seit diesem Jahr kann man sich auch ganz kreativ bei der VVB bewerben. Ob über Facebook, Instagram, per Postkarte bis hin zu einer Bewerbung aus dem Weltall – hier ist alles möglich. „Der erste Kontakt ist für uns das A und O. Natürlich werden im Anschluss weitere Informationen benötigt, aber unser Ziel ist es hierbei locker mit den Interessenten in Kontakt zu treten,“ so Uhl. Mit der Ausbildung zur Bankkauffrau und zum Bankkaufmann oder dem dualen Studium (Bachelor of Arts) wird bei der VVB ein Grundstein für die berufliche Zukunft gelegt - denn damit stehen interessante und vielseitige Jobchancen offen. Bewerbungen für den Ausbildungsstart 2020 nimmt die VVB ab sofort entgegen.

Nähere Informationen finden Sie unter meine-vvb.de/karriere.

 

Bilder

Abdruck honorarfrei (VVB)

 

#seikreativ

BEWIRB DICH BEI UNS!

Egal wie – egal von wo!

 

v.l.n.r.

obere Reihe: Melanie Jäger (Ausbildungsleiterin der VVB), Leyla El-Hassan, Sophia Steil, Robin Rolshausen, Lukas Paulus, Edgar Soester (stv. Vorstandsvorsitzender der VVB)

untere Reihe: Alessia Costa, Lisa Marie Winter, Vanessa Feist,