Neue VVB-Filiale in Quierschied

Modernste Banktechnik und höchste Beratungsqualität

Die neue VVB-Filiale in der Marienstraße 12 in Quierschied empfängt die Kunden in einer Wohlfühlatmosphäre, was eine ideale Voraussetzung für einen erfolgreichen Dialog der gut ausgebildeten Mitarbeiter mit den Mitgliedern und Kunden darstellt. Mit einer Fläche von rund 370 Quadratmetern, verteilt auf zwei Etagen, erfüllen die exklusiven Räumlichkeiten alle Anforderungen an ein kunden- und serviceorientiertes Kreditinstitut.  Bei der Gestaltung der Filiale wurde besonderer Wert auf Farben, Licht sowie Materialauswahl gelegt. Die Verbundenheit mit Quierschied und Umgebung spiegelt sich u.a. in verschiedenen Bildmotiven aus der Region wider. Die großflächigen Fotografien der Quierschieder Kirche und des Brunnens sowie Fotografien des Göttelborner Förderturms und des Förderrades vermitteln ein Gefühl von Heimat.

Die Aufträge für die auszuführenden Umbauarbeiten wurden im Wesentlichen an heimische, ortsansässige Handwerksbetriebe vergeben.

Das auch in Quierschied verwendete Bausystem GenoMax basiert auf einem standardisierten Rasterschema, in das alle Bauelemente – ähnlich wie beim Messebau – eingehängt werden können. So bleibt die Raumaufteilung flexibel und kann bei organisatorischen Veränderungen jederzeit variiert werden.

Dreh- und Angelpunkt im Schalterbereich der neuen Geschäftsstelle ist der zentrale Servicepoint, von dem aus die einzelnen Kundenanliegen kanalisiert und direkt an den einzelnen Berater weitergeleitet werden.

„Höchste Priorität genießt die Qualität der Beratung. In der neuen Filiale ist es für unsere Mitglieder und Kunden noch besser möglich, visuell an dem Beratungsprozess teilzunehmen. Somit lassen sich Kundenwunsch und Beratungsleistung optimal aufeinander abstimmen, mit dem Ziel das bestmögliche Ergebnis gemeinsam mit dem Kunden zu erarbeiten“, so der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Edgar Soester.

Serviceleistungen, die auch gerne außerhalb der Öffnungszeiten wahrgenommen werden, sind rund um die Uhr möglich. So können Bargeldeinzahlungen oder -auszahlungen vorgenommen oder Kontoauszüge ausgedruckt werden.

Für die umfassende Kundenberatung stehen vier diskrete Beratungsräume zur Verfügung. Auch für den Fall, dass es mal schnell gehen muss, bietet die neue Geschäftsstelle diskrete Besprechungsmöglichkeiten. Und sollte mal eine kurze Wartezeit zu überbrücken sein, lädt eine separierte Wartelounge mit integrierter Kaffeebar zum Verweilen ein.

Das sechsköpfige Filialteam rund um Filialleiterin Claudia Kipper freut sich über die neuen Räumlichkeiten und die damit einhergehenden erweiterten Beratungs-möglichkeiten.

„Schade, dass unsere geplanten Aktivitäten zur Filialeröffnung durch die anhaltende Corona-Krise ausgebremst wurden und so leider nicht umsetzbar sind. Unsere Begeisterung über den gelungenen Filialumbau werden wir deshalb mit einer Spende an ortsansässige Vereine zum Ausdruck bringen“, so Filialleiterin Claudia Kipper.

 

Bildtext
Foto 1: Filialleiterin Claudia Kipper und Mitarbeiter Oliver Kuhn am zentralen Servicepoint
Foto 2: Eines der großzügigen Besprechungszimmer mit Bildmotiven der Quierschieder Kirche