Glücksbilder haben bei der VVB 41 mal Glück gebracht und werden virtuell ausgestellt!

Frieden, Freiheit und Freundschaft in all ihren Formen – das sind nur drei Glücksfaktoren, die Kinder und Jugendliche beim 50. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken zum Thema „Glück ist…“ in ihren Bildern und Kurzfilmen präsentieren. 847 Bilder, 5 Filme und 147 Quizlösungen sind in der Jubiläumsrunde bei der VVB eingegangen. Nach intensiver Arbeit der fachlich kompetenten Jurymitglieder stehen die Gewinner nun fest.

Von der Eichenlaubschule Weiskirchen ist das Sandra Waligóra - von der Gemeinschaftsschule Quierschied, Laila AlBarmawi, Ruseem Roumi - von der Gemeinschaftsschule Bruchwiese Saarbrücken, Lisa Katins, Yüxin Wang, Lina Jelassi, Nojin Ali, Saeed Helweh, Hirad Khatib, Abdulhasib Al Sheikh, Viktoria Owusu, Chrisovaladis Thomas - von der Gemeinschaftsschule Güdingen, Melina Bohnert, Güler Gizem - von der Grundschule Brotdorf, Sebastian Naumann, Henri Barth, Justus Will, Isabel Conrath, Jolene-Nina Merz, Mia-Roswitha Nowak - von der Grundschule Langwies Mettlach, Amrei Jager - von der Grundschule St. Josef Merzig, Victoria Folz, Lara Ghozlan, Alessandro Chiapparo - von der Grundschule Pater-Eberschweiler Püttlingen, Lena Hoff - vom Gymnasium am Stefansberg Merzig, Jakob Lorenz, Angelina Götze, Matthieu Dillschneider, Annika Thode, Mirjam Massa, Jule Weichner, Victoria Müller, Merle Thieser - von der Nicolaus-Voltz-Grundschule Losheim, Veronika Ryabets - von der Peter-Dewes-Gemeinschaftsschule Losheim, Vanessa Alt, Anna-Lena Groh, Matthias Schäfer, Hannah Adams, Goudy Mansur - vom Robert-Schumann-Gymnasium Saarlouis, Katharina Zangogiannis, Katharina Bies, Kerstin Speicher - vom Theodor-Heuss-Gymnasium Sulzbach, Balasan Saramijou. Die drei besten Filmbeiträge wurden eingereicht vom Max-Planck-Gymnasium in Saarlouis, der Gemeinschaftsschule Vopeliuspark Sulzbach und dem Robert-Schuman-Gymnasium Saarlouis.

In den vergangenen Jahren wurden die Preisträger zu Siegerfeiern nach Saarlouis, Losheim und Sulzbach eingeladen, in der auch die erstellten Kunstwerke den Gästen vorgestellt wurden. Da dies aktuell nicht möglich ist, haben sich die Wettbewerbsbegleiter der VVB kurzerhand entschlossen Preise und Ausstellungen nicht ins Wasser fallen zu lassen, sondern den Umständen geschuldet, die Preise zuzuschicken und die Bilder virtuell auszustellen – was übrigens dem Anspruch der VVB, auch digital gut aufgestellt zu sein, bestens entspricht. Auf meine-vvb.de/jugend-creativ sind die Siegerbilder und auch die drei besten Filmbeiträge ab dem 27. April bis Ende Mai zu sehen.  

Neben Preisen für die besten Bilder und Filmbeiträge wurden auch die teilnahmestärksten Schulen mit einem Geldbetrag unterstützt. Denn auch, wenn in vielen Schulen der Wettbewerb fester Bestandteil im Kunstunterricht ist, so gilt es doch jedes Jahr auf´s Neue die Nachwuchskünstler an das Wettbewerbsthema heranzuführen und dann auch entsprechend zu begleiten. Mit der Initiative „jugend creativ“ setzt sich die VVB auch weiterhin für die Förderung der Kreativität von Kindern und Jugendlichen ein. In der 51. Jugendwettbewerbsrunde, die Anfang Oktober 2020 startet, wird es um das Thema Architektur gehen.

 

Presse-Fotos (VVB), Abdruck honorarfrei