Nach der Schule direkt in die Ausbildung

Nachdem ich meine allgemeine Hochschul-Reife absolviert hatte, begann die Ausbildung bei meiner VVB am 01.08.2014.

Die Ausbildung selbst gliedert sich in Schul- und Praxisblöcke . Am Anfang der Ausbildung beginnt der praktische Teil in einer Filiale, in der du für die ersten Monate eingesetzt bist. In vielen Banken wirst du ohne Hilfe ins „kalte Wasser“ geworfen. Bei der VVB war das nicht der Fall. Von Beginn an wurde ich immer von meinen Ansprechpartnern in der Filiale unterstützt. Das erste halbe Jahr verging sehr schnell, denn ich bekam jeden Tag neue Aufgaben und wurde ein Teil des Filial-Teams. Am Anfang wurden mir bereits einige verantwortungsvolle Aufgaben zugeteilt, die ich durch die Hilfe meiner Kollegen meisterte.

Aber warum eine Ausbildung bei der Bank?

Mit einer allgemeinen Hochschul-Reife dauert die Ausbildung zweieinhalb Jahre. Bereits mit 15 Jahren interessierte ich mich sehr für das Wertpapiergeschäft, z.B. wie ich mein Geld am besten gewinnbringend anlege. Obwohl ich erst im 1. Ausbildungsjahr bin, wurden viele meiner Fragen von unserem Vermögenskundenberater beantwortet. Außerdem sind bei der VVB gute Karrieremöglichkeiten gegeben, mit denen du dich nach der Ausbildung weiterbilden kannst. Natürlich ist auch die Entlohnung ein wichtiger Aspekt, denn mit dieser kannst du dir bereits erste Investitionen finanzieren.

Für mich wird es bald Zeit, meinen ersten Schul-Block zu absolvieren. Ich bin bereits gespannt, wen ich dort kennenlerne und welche Themen wir durchnehmen.

Auch wenn ich erst 7 Monate in der Ausbildung bin, kann ich jedem eine Ausbildung bei der VVB empfehlen.

Wenn auch du Interesse hast, schau doch einfach auf unserer Internetseite www.meine-vvb.de/ausbildung vorbei.

 

Yannik Berens, Azubi bei der Vereinigten Volksbank eG